dsc_1815Die Olympischen Spiele kommen in die Turnhalle Aeschi 

Während die Einen das heisse Wochenende am Eidgenössischen Schwingfest oder in der Badi verbrachten, veranstaltete der VBC Aeschi den jährlichen Kids Volley Day. Fast 30 Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren entschieden sich letzten Samstag, den Volleyballsport etwas näher kennen zu lernen und verbrachten einen tollen Tag voller Spass, Spiel und olympischen Disziplinen in der Mehrzweckhalle Aeschi. Sogar das olympische Feuer fand den Weg ins Wasseramt.

Lange Zeit bezeichnete man den VBC Aeschi als Volleyballhochburg in der Region, dies nicht zuletzt aufgrund der erfolgreichen Nachwuchsbewegung. Doch die rosigen Zeiten sind vorbei, die regionale Jugend hat andere Sportarten wie beispielsweise das Hornussen für sich entdeckt, was zwar schön aber nicht im Sinne des Volleyballclubs ist.

Seit der Durchführung des Kids Volley Day ist in der Nachwuchsabteilung wieder ein leichter Aufwärtstrend erkennbar. Der Schnuppertag soll den Kids die Möglichkeit geben, die das Volleyballspiel besser kennen zu lernen. Auch die neue Vereins-Präsidentin Noemie Wieland betont, wie wichtig die Jugendarbeit im VBC Aeschi ist: „Die Jugend ist unser Kapital, unsere wichtigste Ressource für die Zukunft der Teams. Unser Ziel ist es, wieder mehr junge Menschen für unsere Sportart begeistern zu können und ihnen tolle Vereinsmomente zu bieten, sei dies ein spezieller Anlass oder ein Training. Das Wochenende zuvor waren wir beispielsweise mit allen Junioren und Juniorinnen im Trainingsweekend in Sumiswald. Im VBC Aeschi sollen alle mitmachen können, deswegen verzichten wir bei den unter 16 jährigen auf den Mitgliederbeitrag.“

Der Kids Volley Day galt in den letzten Jahren als Hauptquelle für neue Nachwuchsmitglieder und scheint auch dieses Jahr wieder funktioniert zu haben. Die Kinder hatten grossen Spass und haben bereits eine Menge gelernt. Um den Kids erste Bekanntschaften mit dem blau-gelben Ball zu ermöglichen, startete der Tag mit einem Training, wobei spielerisch die verschiedenen Bewegungen vorgestellt wurden. Im Vergleich zum Anschluss war dies jedoch eher der langweilige Teil, denn das Olympische Feuer fand Einzug in die Turnhalle Aeschi und kündigte spannende Aufgaben an. Gruppiert in verschiedene Nationen bestritten die Kinder Disziplinen wie „Teebeutel-Weitwurf“, „Wasserbecher-Stablauf“ und „Zeitungsball-Golf“. Die abschliessende Königsdisziplin war das Volleyballturnier. Im neuen roten Kids Volley Day Shirt, welches von der Urben + Kyburz AG gesponsert wurde, kämpften die Kids im 3 gegen 3 um Olympia-Gold. Es wurde gelacht, gejubelt und leider auch ein paar Tränchen der Enttäuschung vergossen. Doch spätestens die Rangverkündigung zauberte wieder jedem Kind ein Lächeln aufs Gesicht. 4 Bänke voller Preise zierten nun die Halle und lösten beim ein oder anderen die Qual der Wahl aus. Mit neuen Freunden, neuem Wissen und schönen Erinnerungen verliessen die Kinder gegen Abend die Turnhalle. Der VBC Aeschi hofft auf ein baldiges Wiedersehen und kann sich bereits über einige neue Nachwuchsmitglieder freuen.

Angi Kaufmann