VBC-Teams

Saison 2016/2017

Vereine leiden unter dem Individualismus – so auch der VBC Aeschi

Der Trend zeichnet sich schon seit mehreren Jahren ab: Der Volleyball-Sport verliert an Attraktivität insbesondere bei den Jungen, auf die jeder Verein doch so dringend angewiesen wäre. Man könnte meinen, diese Entwicklung sei auf gewisse Sportarten beschränkt, während andere, bspw. Fussball oder Unihockey, gerade bei den Junioren auf grosse Beliebtheit stossen würden. Leider ist auch dies nicht ganz der Fall. Die meisten der Vereine in der Schweiz, egal welcher Aktivität sie nachgehen, haben mit sinkenden Mitgliederzahlen und schwindendem Interesse zu kämpfen. Die Gesellschaft scheint sich immer stärker hin zum Individualismus zu bewegen.

Auch in Aeschi zeigte sich dieser Umstand durch unseren Rückzug gleich zweier Teams. Im Damen 4 überraschten uns drei Abgänge, die wir nicht kompensieren konnten. Ein Erhalt des Teams durch den Nachzug noch jüngerer Spielerinnen hätte nur zu Lasten eben dieser stattgefunden, was die Trainerinnen, Trainer und TK vermeiden wollten. Im Herren 1 konnten schlicht nicht genügend neue Spieler aus der Region gefunden werden, nachdem der grössere Teil des ehemaligen Teams aus nachvollziehbaren Gründen eine Volleyballpause oder den Regionenwechsel vorzogen. Die Herrenteams standen vor der Entscheidung, entweder mit drei äusserst knapp an Spielern ausgestatteten Mannschaften zu starten und zu riskieren, weder den erhofften Wiederaufstieg in die 1. Liga noch einen Platz in der zukünftigen 2. Berner-Liga zu erreichen, oder eben ein Team zurückzuziehen.

Es war keine leichte Entscheidung, aber der Rückzug eines der drei 2. Liga Herren-Teams lässt die betroffenen Spieler mit eindeutig besserem Gefühl in die Saison starten. Aus diesem Grund haben wir diese Saison kein Team mit der Bezeichnung „Herren 1“.

Benjamin Affolter
TK-Chef


slideup_herren_2_2016slideup_herren_3_2016 slideup_herren_4_2016 slideup_herren_5_2016 slideup_damen_1_2016 slideup_damen_2_2016 slideup_damen_3_2016 slideup_juniorinnen_u19_2016 slideup_juniorinnen_u17_2016 slideup_juniorinnen_u13_2016slideup_minis_u11_2016